Category: Kommunikation



Nun hab ich das HTC Mozart schon einige Tage im Einsatz und somit kommen auch die ersten Anwendungen zum Einsatz. Microsoft hat mit dem Windows Mobil 6.1 bereits angefangen auch auf den Zug “Marketplace” aufzuspringen. Bis Windows Mobil 6.5 hatte der Anwender immer noch die Freiheit Applikationen aus beliebiger Quelle auf sein Smartphone zu installieren. Diese Freiheit gibt es unter Windows Phone 7 nicht mehr!

Die Anwendungen für das Windows Phone 7 werden somit von Microsoft einer Freigabe unterzogen und können dann erst über den Marketplace vom Anwender installiert werden. Apple IPhone Besitzer kennen dieses Konzept schon etwas länger!

Abseits aller Diskussionen über das für und wieder eines zentralen Marktplatzes für Anwendungen welches vom Hersteller des Betriebssystems verwaltet wird! Die Zeit wird zeigen ob Microsoft hier die gleichen Fehler wie Apple macht oder daraus seine Lehren gezogen hat.

Zur Zeit ist der Marketplace bei Microsoft für das Windows Phone nicht unbedingt üppig mit Anwendungen gefüllt die auch einen Mehrwert bringen. Das gilt für Kostenlose aber auch für Kostenpflichtige Angebote.

Für mich persönlich habe ich auf alle Fälle noch kein App im Store gefunden das mich so überzeugt hätte, das ich bereit gewesen wäre dafür Geld auszugeben!

Einer der ersten Anwendungen welche ich überhaupt auf dem Mozart installiert hatte war das Facebook App. Das Design der Facebook Anwendung ist wie die Webseite, nicht wirklich berauschend aber die nötigsten Funktionen bietet die Anwendung.

Als nächstes machte ich mich auf die Suche nach einer Anwendung für die Verwaltung und das Lesen von EBook. Nachdem ich zunächst keine Anwendung gefunden hatte wurde ich tage später fündig.

Freda heißt das Programm für das ich eine Zeit brauchte um meine Ebooks auf das Phone zu bekommen. Zur Zeit funktioniert das nur wenn man sich einen Calibre Server aufsetzt. Über die Wlan Verbindung kann man dann die Books einzeln aufs Mozart verschieben. Wenn man die Bücher dann mal auf dem Phone hat zeigt sich das Programm recht komplex Konfigurierbar wobei man die meisten wahrscheinlich niemals braucht.

Ansonsten habe ich aktuell noch folgende Apps installiert!

Advertisements

Ein beliebtes Thema hab ich jetzt die Tage bemerkt, sobald jemand interessiertes bemerkt das man ein neues Smartphone hat. Kommt mindestens im Zweiten die Satz die Frage “und wie lange hält der Akku?”

Eine Diskussion entsteht immer, da ist es eigentlich egal wie man antwortet. Normale Handybesitzer schütteln den Kopf wenn man sagt das man so Zwei Tage mit dem Akku durchkommen kann. Iphone Besitzer sagen grundsätzlich “haaa mein Akku hält locker 2 Tage länger!” und die anderen Smartphone Besitzer nicken dazu einfach.

Aktuell komme ich mit meinem Akku im HTC Mozart ziemlich genau anderthalb Tage aus unter der Woche. Da das Smartphone nach dieser ersten Woche wieder sobald ich am Arbeitsplatz bin an die Ladestrippe kommt wird mir das wie beim Vorgänger nicht mehr wirklich auffallen.

Ich hatte auch Mitte des Jahres für 3 Tage das neue Iphone im Einsatz und obwohl ich nicht so arbeiten konnte wie mit meinem HTC Touch Diamond war es ebenfalls nach etwa 36 Stunden mit dem Akku am Ende. Wenn man sehr viel mit Mails und Dokumenten arbeitet auf dem Smartphone über den Tag hinweg dabei auch die Wlan Verbindung ständig am arbeiten ist das geht nun mal auf den Akku. Ich kann mich also nicht beschweren die Laufzeit ist für meine Verhältnisse gut, Besser könnte es natürlich immer sein klar!


Eine Woche lang benutze ich nun schon das HTC Mozart mit dem neuen Windows 7 Phone im Alltag. Zeit eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen!

Am einfachsten ist es natürlich zunächst mal mit den Dingen an Betriebssystem und und Gerät anzufangen die mir Negativ aufgefallen sind.


  • Copy & Paste

    Ehrlich gesagt hat es bis gestern gedauert das mir diese Funktion schmerzlich abging. Aber soll ja von Microsoft nachgeliefert werden. 1. Quartal 2011 naja hoffen wir mal frühes erstes Quartal!


  • Microsoft MyPhone Dienst

    Der MyPhone Dienst wurde von mit Windows Mobile 6.1 eingeführt und bietet die Möglichkeit das Smartphone zu sichern. Dafür bietet MyPhone dem Anwender 200 MB Platz an. Nicht genug um wirklich ein komplettes Smartphone mit MP3’s zu sichern aber Bilder, SMS, Kontakte und Kalender meiner Meinung ausreichend. Es verringert sich also der Schrecken etwas wenn man sein Smartphone zurücksetzen muss oder eine neues kauft. Theoretisch muss man leider sagen denn bis jetzt ist es nicht möglich die Anwendung auf Windows Phone 7 zu installieren. Aussagen ob das in Zukunft möglich sein wird habe ich keine gefunden. Sehr Schwach von seitens Microsoft. Ich hatte mich mehrfach abgesichert und so musste ich nicht Stundenlang damit zubringen Kontaktdaten und Kalenderdaten manuell einzutragen. SMS Historie ist allerdings nach wie vor auf dem MyPhone Server und nicht auf meinem neuen Handy!


  • Kontakte können nicht versendet werden

    Seit etwa einem Jahr versuche ich die Visitenkärtchen Flut massiv einzudämmen. In schlechten Wochen bekomm ich bis zu 20 Visitenkarten an den Kopp geknallt. Also was macht man dann Abends? Man schreibt die Visitenkarten ab und überträgt das ganze in den Pim Organizer soll ja zeitnah erfolgen. Praktischer find ich es anstatt Papierkärtchen die Visitenkarten über Bluetooth auszutauschen, das machen nicht alle das ist klar, der Aufwand sinkt aber insgesamt deutlich den man betreiben muss um den Pim aktuell zu halten. Geht mit Windows Phone 7 nicht, auch hier wird auf das Update gewartet.

Das sind die 3 Haupt Kritik Punkte die ich bis heute entdeckt habe! In meinen Augen keine Großartigen Fehler ärgerlich halt!

Morgen schreib ich dann noch was zur Akkulaufzeit!


Seit circa 3 Monaten beschäftige ich mich nun schon damit, mein altes Smartphone durch ein geeignetes Nachfolge Gerät zu ersetzen. Mein HTC Touch Diamond hat mittlerweile fast 3 Jahre auf dem Buckel und funktionierte eigentlich immer noch Tadellos.

Naja, ein paar kleinere Macken hatte es schon von Anfang an mit denen hatte ich mich aber soweit arrangiert. Da ich also keinen Zeitdruck hatte wollte ich mir in aller Seelenruhe das für mich beste Gerät heraus suchen.

Vorbehalte hatte ich eigentlich nur gegen das IPhone 4, das hatte ich schon mal vor 3 Monaten ein Promo Gerät für einen Tag in der Hand, es ist ein Handschmeichler gebe ich zu aber das OS passt einfach nicht zu mir.

Über Wochen hatte ich dann im Handy Laden meines Vertrauens immer Pech, für eine Gegenüberstellung der Smartphones fehlten meistens 2. Blieb also vorerst nur die Möglichkeit das ganze anhand der Technischen Daten und Testberichten einzugrenzen.

Ein reines vergleichen anhand der technischen Daten brachte 5 vorstellbare Smartphone Geräte zum Vorschein. Und ja welch Wunder das Apple iPhone ist in dieser Liste auch wieder enthalten, ich wollte das ganze einfach offen gestalten.

Bei solchen vergleichen hilft einem die Handy Galerie von Heise Mobil exzellent.

Smartphone Auswahl Header

So hier mal die engere Auswahl mein Ziel war es jetzt die Geräte im Laufe der nächsten Wochen mal irgendwie in die Hände zu bekommen. Am liebsten aber natürlich alle nebeneinander zum gegeneinander testen!

Bei meinen Besuchen im Handyladen konnte ich aber über die nächsten Wochen immer nur einzelne Geräte an testen! Komischerweise konnte man das Apple immer ausprobieren und war auch immer auf Lager. Versteh also nicht so ganze warum da manche so wegen den Lieferzeiten meckerten!

Ende Oktober hatte ich dann zum ersten mal überhaupt die Gelegenheit mit dem HTC Legend ein Android befeuertes Smartphone in die Hand zu nehmen. Ich kann nicht mal genau sagen warum, aber die Bedienung gefiel mir nicht irgendwie war das ganze ziemlich Stockend.

Anfang November hab ich mir mal das Ziel gesetzt das mein neues Smartphone bis Anfang Dezember gekauft sein sollte. Mein altes Handy hat dann die Sache abgekürzt, der Akku wollte plötzlich nicht mehr wirklich anstatt 2 tage, hielt er nach dem aufladen plötzlich nur noch ein paar Stunden. Mitte November dann machte das Handy endgültig schlapp!

Ich hatte dann sogar mal Glück als ich mit dem festen Ziel, beziehungsweise ohne Alternative, ein neues Smartphone mit nachhause zu nehmen in den Handy Laden kam. Waren alle Modelle bis auf das Samsung Omnia 7 in der Auslage und konnten betoucht werden.

Anderthalb Stunden hab ich abwechselnd Apfel, Android und Windows Phone 7 mit meinen Wurstfingern bearbeitet. Erstes Fazit war schon nach der ersten Runde klar, ich werde den Stift vermissen. Das Legend war dann nach der Zweiten Runde ausgeschieden der Prozessor schien permanent überfordert zu sein.

Bei den 3 verbliebenen Kandidaten war eine Bedienung nur mit dem Daumen, für mich unmöglich Scrollen ja logisch kein Problem aber Button treffen wollen, eine Katastrophe!

Da ich weniger mit dem Zeigefinger arbeite sondern mehr mit dem Mittelfinger wenn ich mit dem Daumen nicht weiter komme. Hatte am Ende der 90 Minuten das Mozart von HTC die Nase vorne hier konnte ich immer noch am besten durch die Menüs hüpfen.

Also hab ich an diesem Tag das HTC Mozart mit nachhause genommen!

Mal sehen wie das sich das mit der Bedienung einspielt und wie lange der Akku hält.

0c (1)


Mein Aktuelles Smartphone

Seit etwas drei Jahren bin ich Kommunikationstechnisch mit dem Smartphone unterwegs. Es ist ein T-Mobile MDA Kenner wissen das es dabei um ein gebrandetes HTC Touch Diamond handelt. Technisch war das Smartphone 2007 auf dem Stand der Technik nur die Software T-Mobile Implementierung der HTC Oberfläche für Windows Mobile, war es nicht!

Also wurde das Tel gemoddet bessere Bedienung, besserer Empfang zusätzliche Programme u.s.w.

Einige Nachteile konnte ich beseitigen und einige Nicht und es kamen noch einige neue Macken dazu.

Hier mal eine Liste der nervigsten Punkte:

  1. Akkulaufzeit
    Im idealen Fall ( guter Empfang ) hielt die Akkuladung ohne Telefonieren 2 Tage. Mit telefonieren meist nur einen!
  2. Windows Mobile überforderte gelegentlich den Prozessor dadurch wurde die ganze Bedienung zäh!
  3. Verarbeitungsfehler beim Front Finishing, die Wipptaste vorne schließt nicht eben mit dem Glas ab. Es einfach in die Tasche stecken sollte man also nicht!
  4. Keine Speicher Erweiterung möglich!
    Das Diamond hat intern 4 GB und lässt sich nicht erweitern.
  5. MP3 Player funktioniert aber ist nicht wirklich State of the Art
  6. Kopfhörerbuchsen müssen über den USB Anschluß angeschlossen werden!
    Ich hab zwar auch einen Bluetooth Adapter welche es erlaubt Stereokopfhörer anzuschließen und das reicht in aller Regel auch aus und ist praktisch. Trotzdem wenn hier der Akku leer ist brauch ich wieder einen Adapter um die Kopfhörer direkt anzuschließen. Nicht wirklich ne feine Sache 4 USB Adapter hab ich mittlerweile schon verloren!

Was soll das neue Smartphone können?

Die Kaufentscheidung für das HTC Touch Diamond fiel vor 3 Jahren seit dieser Zeit hat sich die Technikwelt weitergedreht. Vor 3 Jahren war in der Hauptsache entscheidend für den Griff zu Windows Mobile die Outlook Unterstützung.

Heute ist mir die Outlook Unterstützung nicht mehr so wichtig Privat hab ich mich auf Thunderbird als E-Mail Client eingeschworen. Und die Termine beruflicher Natur verschiebe ich einfach manuell auf einen Online Kalender.

Der Akku das heißt die Laufzeit des Smartphone wäre mir heute wichtiger! Es ist zwar kein wirklich großes Problem da man eigentlich immer eine Möglichkeit findet das Phone aufzuladen man braucht ja nur ein USB Buchse und einen Rechner dafür. Aber trotzdem 4 Tage Standby mit Telefonieren sollten mittlerweile möglich sein.

Unterwegs mal ohne das Netbook oder den Schlepptop auszupacken mal eben ein Office Dokument korrigieren wäre auch nicht schlecht. Zugriff auf die Online Speicher bei Windows Live oder auf Sharepoint Servern unerlässlich! Zugriff auf Facebook und so weiter, naja nicht überlebenswichtig,  aber warum nicht?

Das Neue Smartphone sollte die Möglichkeit besitzen den Speicher durch Karten zu erweitern. Wie viel GB ist dabei nicht mal so wichtig man kann ja im Notfall mehrere dabei haben Platz fressen die ja nicht mehr.

Schön wäre es wenn das Phone dann normale Klinkenbuchsen für die Kopfhörer hat!

Guter Klang wäre natürlich Spitze beim Telefonieren und beim Musik hören!

Zeitrahmen

Es ist jetzt nicht unbedingt so das ich unter Zeitdruck stehen würde und unbedingt ein neues Smartphone brauche. Trotzdem würde ich das bis Anfang Dezember gerne erledigt haben!

Also werde ich die nächsten Wochen anfangen zu vergleichen und zu Sichten!

%d Bloggern gefällt das: